Wigald Boning im Salon Noir des Artistes

Bericht vom Prinz (August 2011)
Wigald Boning stellte seine schwer kurios Einkaufszettelsammlung vor und von meiner Seite gab es Grundversorgung mit Chili con Carne und „leckeren Broten“ wie der Prinz schreibt.

Geröstete Crostini aus super Bio-Brot von Zeit für Brot mit
* Weisse-Bohnen-Hummus und Frühlingszwiebeln
* Erbsen/Minze/Parmesan und Prosciutto
* Ziegenkäse, Radiesschen und Radiesschen-Blätter-Pesto

Ich frage mich was sich jemand denkt der einen von MEINEN Einkaufszetteln findet…?

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: