Posts Tagged ‘Vegetarisch’

Nachos con Salsa saludable

10. August 2009

* Nachos mit gesunder Sosse

Wer sagt denn, dass ein kleiner Fernseh-Snack ungesund sein muss?
Ein paar Nachos mit 2 ordentlichen Portionen frischer und gesunder Gemüse-Dips sind mein Gegenbeweis!

Salsa
eine Dose Pizzatomaten, abgetropft
1/3 rote Paprikaschote, fein gewürfelt
1/2 kleine Zwiebel, fein gehackt
Saft einer halben Limette
1 TL Zucker oder Agavensirup
1 frische Pepperoni, fein gehackt
etwas frischen Koriander
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Guacamole
1 reife Avocado, grob mit der Gabel zerdrückt
Saft einer halben Limette
1/2 kleine Zwiebel, fein gehackt
Salz und Pfeffer nach Geschmack
ein paar Paprikawürfel zur Deko

Werbeanzeigen

Bauernmarkt auf der Konsti

10. August 2009

Samstag auf dem Konsti-Markt – Frankfurt pur!
Nicht nur Obst, Gemüse, Käse, Wurst und Fleisch kann man dort direkt von den Erzeugern kaufen, auch für das leibliche Wohl vor Ort ist gesorgt:
Jung und Alt sitzt bei Handkäs und Musik, Bratwurst oder Grüner Soße und Apfelwein zusammen und erholt sich vom samstäglichen Shoppingmarathon. Lecker und kommunikativ!

Handkäs mit Musik

Dazu gabs natürlich einen schönen gespritzten…

äppler

Erzeugermarkt Konstablerwache
Samstags von 8.00 – 17.00 Uhr
Donnerstags von 10.00 – 20.00 Uhr
http://www.bauernmarkt-konsti.de/

Where is my Romeo?

26. Juni 2009

„Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.“

Lieber Oscar Wilde, ich schliesse mich Ihrer Meinung an!

„Das Beste“ muss aber nicht heissen dass ich nur im Gourmet-Tempel ins Schwärmen kommen kann. Auch eine Pizza kann der absolute Genuss sein, wenn sie denn richtig gut ist.
Pizza also ….. kann mir jemand mal einen richtig guten Pizza-Lieferdienst nennen? Jeden zweiten Tag habe ich so ein Werbeblättchen im Briefkasten, aber die Pizzen per Kurier sind einfach immer … sagen wir mal ungeniessbar!

Meine Lieblingspizza ist die „Originale“ von unserem Michele in Ober-Modau. Leckerer knuspriger Teig (ohne Tomatensosse), Mozzarella, frische Tomaten und Kräuter – es braucht nicht viel um mich zufrieden zu machen.
Doch eine „Originale“ beim Lieferservice zu bestellen habe ich schon lange aufgegeben. Zweiter Versuch: „Pizza Vegetale“ – aber doch bitte mit frischem Gemüse und nicht unter einer dicken Schicht von zähem Analog-Käse!!!
Ich hatte alle Hoffnung schon aufgegeben, da erschien mir mein Pizza-Messias: Pizzeria Romeo in der Mendelssohnstrasse.
So eine wunderschöne, dick belegte, knusprige Gemüse-Pizza hat bisher kein Liefer-Service hervorgebracht.
Ich bestelle sie am liebsten in Kombination mit einem kleinem Meeresfrüchte-Salat – das ganze reicht locker für zwei. Trotzdem gebe ich zu, dass ich es öfter schaffe alles zu verputzen – es ist einfach zu lecker. Dabei ist die Pizza so gut, dass sie es problemlos verträgt am nächsten Tag nochmal aufgebacken zu werden.

Genug erzählt, ihr sollt jetzt auch sehen von was ich schreibe:

Consegna a domicilio!

Einen Wermutstropfen gibt es aber doch: Romeo ist wohl am Wochenende bei Julia zu Besuch: Der Laden ist zu!
Aber ich sollte nicht undankbar sein und hoffe stattdessen nur, dass Romeo weiterhin so lecker bleibt, dann droht auch keine Verbannung…

Pizzeria da Romeo
Mendelssohnstrasse 83
60325 Frankfurt (Westend)
069 – 749501

Die Türkei liegt in Bornheim

22. Juni 2009

Den nächsten Monat werde ich in der Türkei verbringen. Dass ich von dort aus fleissig weiterbloggen werde versteht sich von selbst!
Vorhin konnte ich auf der Bergerstrasse an einem wunderbaren türkischen Laden einfach nicht vorbeigehen….

türkisches Allerlei

Drei Sorten Oliven: Fette grüne, schwarze getrocknete und scharf eingelegte mit Paprika. Dazu Pepperoni, etwas Schafskäse und Auberginencreme. Wie das gekringelte Brot heisst werde ich sicher in der Türkei lernen.
Dazu passte hervorragend das Lammsteak vom Markt an der Konstabler Wache. Eingelegt mit Olivenöl, Rosmarin und Knoblauch, scharf angebraten mit Butterschmalz, in Alufolie im Ofen weitergegart und noch wunderschön rosa. Und lasst euch sagen: Es war einfach unglaublich zart und wunderbar aromatisch.

Fabelhaftes Lammsteak

Quiche to go

21. Juni 2009

Am Freitag war ich zu Besuch bei meinen Großeltern und habe in weiser Voraussicht einen kleinen Snack vorbereitet.
Es handelt sich um ein Rezept nach dem ich ständig gefragt werde, dabei gibt es gar kein Rezept.
Daher werde ich jetzt und hier zumindest eine „Anleitung“ veröffentlichen, damit in Zukunft weniger Parties und Brunches auf meine „Quiffins“ verzichten müssen.

Quiffins
– Eine Mischung aus Quiche und Muffin, schmeckt kalt fast so gut wie frisch aus dem Ofen

Man nehme eine Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal. Mit einem Glas Kreise ausstechen und diese locker in die Mulden von gefetteten Muffinformen geben. Ich selbst habe ein Muffin-„Blech“ aus Silikon, da lassen sich die kleinen Kerlchen nach dem Backen leicht rausdrücken.
Reste vom Blätterteig auf- oder aneinanderlegen und evtl. nochmal ausrollen. NIEMALS kneten. Den Teig an den Seiten und am Boden leicht andrücken und am Boden mit einer Gabel einstechen.
Für die Füllung sollte jeder seine Kreativität zum Einsatz bringen. Für meine beliebte mediterrane Variante werden Paprika, Zucchini (Kerne entfernen, sonst wird’s zu wässerig) und (Frühlings-)Zwiebeln mit Thymian, Salz und Pfeffer angebraten und zusammen mit Scheiben von schwarzen Oliven und kleinen Fetawürfeln in die vorbereiteten Mulden gegeben.
Je nach Geschmack kann man andere Gemüsesorten, andere Kräuter, scharfe Pepperonis und Speckwürfel nehmen, es gibt aber auch ausgefallene Varianten z.B. Lauch mit Speck oder Birne mit Gorgonzola. Ausprobieren!!!
Für den Eierguss (bei 12 Quiffins) 2 Eier mit einem halben Becher Schmand oder Creme fraiche verrühren, Pfeffer und ordentlich Salz dazugeben. Wird Feta oder Speck verwendet mit dem Salz etwas vorsichtiger sein. Den Eierguss in jedes Quiffin geben bis kurz unter dem Rand des Blätterteigs. Nach Möglichkeit sollte der Guss nicht über den Rand fliessen, sonst sehen die Quiffins hinterher von aussen nicht so schön aus.

liebevoll vorbereitet

Das Ganze im Backofen bei ca. 180-200° ca. 10 min backen bis die Quiffins eine schöne Farbe haben.

knusprig gebacken

Quiffins
1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
verschiedene Gemüse und frische Kräuter je nach Geschmack
Knoblauch, Salz, Pfeffer
Oliven, Feta-Würfel oder Speck nach Geschmack

Eierguss
2 Eier
1/2 Becher Schmand oder Creme fraiche
1 TL Salz, Pfeffer

Zu meinen Quiffins gab es am Freitag einen kleinen Salat aus Tomaten und Gurken (so schöne, die aussehen wie aus dem eigenen Garten) vom Kelsterbacher Markt, mit Frühlingszwiebeln, frischem Dill, Petersilie und Kresse.

Ein kleiner feiner Abendimbiss

Lasst es euch schmecken!