Im Odenwald gehts scharf zu – Rindfleisch mit Meerrettichsosse

Gekochtes Rindfleisch mit Meerrettichsosse ist eins meiner Lieblingsgerichte. Ein typisches Sonntagsessen in meiner Familie und ein echtes Odenwälder Traditionsgericht.
So etwas darf man sich nicht im Restaurant bestellen … zuletzt habe ich es doch wieder getan und bin – natürlich – enttäuscht worden.
Die Meerrettichsosse muss für mich nunmal eine gewisse Konsistenz haben (cremig-dick mit Stückchen von den Brötchen) und der Meerrettich muss „ordentlich reinziehen“. Wer Sushi mag und den Wasabi nicht verschmäht weiss was ich meine…
Nur so ein „Schäumchen“ vom Meerrettich ist zwar chic aber reicht mir einfach nicht, und wenn der drübergeriebene Meerrettich dann auch noch zu lange an der Luft war und keine Schärfe und keinen Geschmack mehr hat dann wars einfach Mist. Daher in Zukunft nur noch bei Mama! (oder mir)

Rindfleisch mit Meerrettichsosse
Quelle: „Odenwald – kulinarische Streifzüge“
Menge für 6 Personen

Für das Rindfleisch:

1kg mageres Rinds- oder Ochsenfleisch (am besten von der Brust)
1 geschälte Zwiebel
2 Lorbeerblätter
2 Gewürznelken
5 Pfefferkörner
1 Bund Suppengrün

Das Fleisch mit der Zwiebel, den Lorbeerblättern, den Gewürznelken, Pfefferkörnern und dem gewaschenen Suppengrün in kochendes Salzwasser geben. Das Fleisch muss gut bedeckt sein. Aufkochen lassen, abschäumen und bei geringer Hitze leicht kochen lassen. Bei guter Qualität nach 2 Stunden weich, ansonsten länger kochen lassen.


Hier ist schon die Gemüseeinlage in der Brühe, die nur am Ende kurz mitgekocht wird.


Für die Meerrettichsosse:

Brötchen vom Vortag
3/4 l Fleischbrühe
40g Mehl
40g Butterschmalz
1/8 l Sahne
1 kleine Stange Meerrettich
etwas Zitronensaft
Salz
1 Prise Zucker

Das Brötchen kleinschneiden und in etwas warmer Fleischbrühe einweichen. Aus Mehr und Butterschmalz eine Mehlschwitze herstellen. Diese mit der Fleischbrühe aufgiessen und schnell glattrühren. Die Sahne zugeben und aufkochen lassen. In der Zwischenzeit den Meerrettich schälen und frein reiben. Diesen dann in die Sosse geben und mit Zitronensaft, Salz und Zucker abschmecken. Zum Schluss das Brötchen unter die Sosse rühren.
Die Sosse darf nach Zugabe des Meerrettich nicht mehr kochen, sonst verflüchtigen sich die ätherischen Öle!
Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Meerrettichsosse anrichten.

Als Beilage zum Rindfleisch mit Meerrettichsosse reicht man Petersilienkartoffeln und süss-sauer eingelegte Zwetschgen oder süss-sauer eingelegten Kürbis.

Die Fleischbrühe wird als Vorspeise mit etwas Gemüseeinlage serviert. Bei uns besonders gerne zusätzlich mit Markklösschen, diese Kombination ist auch als das „Odenwälder Hochzeitsessen“ bekannt.

Hier findet ihr noch ein paar Fotos vom Spaziergang am Nachmittag im Fürstenlager Auerbach: Auch eine Familientradition!

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

3 Antworten to “Im Odenwald gehts scharf zu – Rindfleisch mit Meerrettichsosse”

  1. Susi Says:

    Halli Hallo, Du sprichst mir voll und ganz aus der Seele. Ich liebe dieses Essen. Und am Liebsten von der Mama. Sie gibt im Übrigen zu dem „Semmelkren“ also die Meerrettichsauce immer noch eine gute Prise Zimt. Probier das mal, das wird Dich umhauen !!!

  2. Traudel Stedtler Says:

    Hallo, dieses Rezept gefaellt mir, werde es kommenden Sonntag
    ausprobieren, ich liebe Rindfleisch mit Meerrettich Sauce….meine Familie auch,
    herzlichen Dank
    Traudel

  3. Eddi Göller / Kurhessen Says:

    Ein klasse Rezept. Wußte nicht das mit der Meerettichsoße. Der nächste Rinderbraten wird so gemacht.

    Vielen Dank, vielleicht gibts noch mehr schöne Rezepte aus den Odenwald

    Eddi Göller
    Kurhessen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: